Topflappen – herrlich altmodisch

Die letzten Tage musste ich rekonvaleszieren – was für ein Wort!

Man könnte es natürlich auch ausruhen und gesund werden nennen, oder rumliegen und warten, aber das klingt irgendwie faul. Ganz so faul war ich dabei doch gar nicht. Naja, viel kann man eigentlich nicht machen, wenn man liegen soll. Nähen ist nicht drin und für irgendwelche Basteleien das ganze Material und Werkzeug durchs Haus schleppen, das lohnt irgendwie auch nicht. Für mich ist das immer die Gelegenheit zu häkeln. Das geht immer! Ein Knäuel Wolle, eine Häkelnadel, eine Schere und schon kanns losgehen.

Ich wollte schon lange ein paar einfache Topflappen häkeln, mehr als Küchendeko denn als Fingerschutz. Die hübschen mit dem Rosenmotiv von Versponnenes hatten es mir schon lange angetan. Also habe ich Katjas Anleitung für einfache runde Topflappen und ihre Blümchen genommen, die Zunahmen im Kreis aber immer ein wenig nach Gefühl angepasst, denn ich wollte sie nicht ganz flach rund sondern so ein klein wenig wellig und griffig. Passt irgendwie auch besser zu dem romantischen Look.

image

image

image

Was meint Ihr? Wär das auch was für meinen Shop?

Natürlich auch in klassisch glatt rund machbar.

Merken

Eure_Ussl_gruen Merken

Kommentar verfassen